Tag der offenen Tür im Strahlenzentrum Hamburg

Strahlentherapie 2.0


Hightech-Medizin im Kampf gegen den Krebs


Was ist moderne Krebstherapie?

Wem hilft die sogenannte „Röntgenreizbehandlung“ als Schmerztherapie?

Diesen Fragen stellt sich das Team des Strahlenzentrum Hamburg am 24.11.22. Interessierte sind herzlich eingeladen sich per E-Mail ([email protected]) „zum Tag der offen Tür“ im SZHH anzumelden.

SZHH Tag der offenen Tür 24-11-22

Mit einer Präzision von unter einem Millimeter lassen sich einige Tumoren und Metastasen heutzutage, ohne Operation, alleinig durch die Strahlentherapie, behandeln“, erklärt Privatdozent Dr. med. Fabian Fehlauer, ärztlicher Leiter und Gründer des SZHH, eines der führenden

Versorgungszentren für ambulante Strahlenmedizin, Radiochirurgie und Schmerztherapie. Als einzige ärztlich geleitete, zertifizierte ambulante Einrichtung in Deutschland – mit den Therapieoptionen am Cyberknife und der modernen Hochpräzisionsbestrahlung, sowie der

neuartigen Vision RT, ist die Wahl des optimalen Verfahrens und individuellen Therapieplans stets gewährleistet.


Mit dem CyberKnife, der nach wie vor fortschrittlichsten Therapie für Tumorpatienten, einer submillimetergenauen, robotergeführten Photonenbehandlung, kann bspw ein kleines Prostatakarzinom mit nur fünf Anwendungen kuriert werden, ohne wesentliche Veränderungen der

Lebensqualität, ambulant – ohne OP, und deren bekannten Nebenwirkungen, ohne Narkose und Schmerzen. „Auch in schwerwiegenden Fällen oder chronischer Erkrankungssituation erreichen wir eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität“, unterstreicht Dr. Fehlauer, der auch ausgebildeter Palliativmediziner ist. „Wir lindern Schmerzen und können einen vorübergehenden Stillstand der Erkrankung erzielen, um wertvolle Lebenszeit hinzuzugewinnen.“ Aber nicht nur bei der Krebsbehandlung findet die Strahlentherapie Anwendung, sondern auch als

schonende Röntgenreizbestrahlung bei chronischen entzündlichen und degenerativen Erkrankungen der Gelenke und Sehnen zum Beispiel bei Arthrose, Sehnenreizungen, Knorpel- oder Schleimbeutelentzündungen, dem sogenannten Tennisellenbogen oder Fersensporn. Diese

Behandlung ist nicht belastend und nebenwirkungsfrei, unterstreicht Dr. Fehlauer. Fundierte Studien belegen die nachhaltige Wirksamkeit dieser Therapie, weshalb diese auch als Kassenleistung anerkannt ist.


Strahlenzentrum Hamburg MVZ

Langenhorner Chaussee 369 – 22419 Hamburg


Standort Elmshorn

Agnes-Karll-Allee 21 – 25337 Elmshorn

Zum Tag der offenen Tür am 24.11.22 anmelden.