VISION RT – EINZIGARTIG IN NORDDEUTSCHLAND

Das Strahlenzentrum Hamburg kann dank seiner neuen – in ganz Norddeutschland einmaligen – zukunftweisenden technischen Innovation, der oberflächengesteuerten SGRT (Surface Guided Radiation Therapie), nun komplett auf Hautmarkierungen verzichten.




Patientenlagerung - ohne Markierung und Strahlenbelastung - im Submillimeterbereich


Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen und wird in Deutschland jährlich ungefähr 70.000 Mal diagnostiziert. Die meisten Betroffenen benötigen nach der brusterhaltenden Operation eine ergänzende Strahlentherapie, um das Rückfallrisiko deutlich zu minimieren und eine tatsächliche Heilung zu ermöglichen.


In der Planungsphase erhalten die Patientinnen zur identischen Lagerung bei allen Behandlungseinheiten Filzstift-Markierungen auf dem gesamten Oberkörper. Je nach Tumorausdehnung dauert eine Bestrahlungsserie 3 bis 6 Wochen, in denen die betroffene Frau normaler Weise nicht duschen und keinen Sport treiben soll, damit diese Markierungen nicht “verrutschen“. In englischsprachigen Ländern erfolgt hierfür sogar eine permanente Tätowierung.

Mit diesen Hautmarkierungen assoziieren viele Patientinnen deshalb negative Gefühle, der Blick in den Spiegel erinnert zudem täglich an die Erkrankung und die Therapie.


Wir haben nun erfolgreich auf die markierungslose Bestrahlung - primär bei Brustkrebs - umgestellt, so dass die heutzutage ohnehin schonende Strahlentherapie nun für Sie kaum mehr als eine Belastung wahrgenommen wird.


Sie können jetzt also im Sommer – trotz Ihrer Therapie – ein kühlendes Bad nehmen, denn Ihr Oberkörper wird nun während Ihrer Behandlung mit einer reinen und absolut unschädlichen Lichtquelle quasi „abgetastet“ und überwacht, 20.000 feine Lichtpunkte analysieren die Körperoberfläche vor und während der Bestrahlung mit 3-D Kameras digital im submillimeter Bereich, was die Wirksamkeit, die Sicherheit und den Komfort für Sie als Patientin erhöht.


Wir freuen uns sehr Ihnen diese innovative Technologie bei uns ab sofort anbieten zu können!

Icon Erstgespräch Blau

DAS ERSTGESPRÄCH


Im Erstgespräch mit unseren Experten möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben sich gründlich über die Einzelheiten Ihrer bevorstehenden Strahlentherapie in Hamburg oder Ihrer radiochirurgischen Behandlung am Cyberknife zu informieren und alle Ihre Fragen und Sorgen zu äußern. Zugleich möchten wir uns ein möglichst genaues Bild von Ihnen und Ihrem bisherigen Erkrankungsverlauf, sowie bereits durchgeführten diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen machen. Ihr Strahlentherapeut erklärt Ihnen verständlich und detailliert den Ablauf und das Ziel der Behandlung sowie mögliche Nebenwirkungen. Wir sprechen auch über Alternativen zur Strahlenbehandlung, sofern diese medizinisch für Sie infrage kommen. 


Wir nehmen uns Zeit, um Sie in dieser neuen, ungewohnten Situation zu begleiten, damit Sie sich umfassend informiert entscheiden können. Wenn Sie möchten, machen Sie sich gern Notizen und bringen Sie Ihren Partner/Ihre Partnerin, ein Familienmitglied oder eine Person Ihres Vertrauens zum Gespräch mit. Am besten ist es, wenn wir Ihre Krankenunterlagen bereits einige Tage vor diesem Gespräch erhalten. Diese können Sie gerne unkompliziert HIER hochladen. Die Unterlagen und diagnostischen Bilder (CT, MRT oder PET) sind die Grundlage für unsere Ärzte und Experten, sich mit Ihrer Krankengeschichte vertraut zu machen und gegebenenfalls auch mit Ihren sonstigen behandelnden Ärzten oder Ihrem Operateur Rücksprache zu halten.



DIE BESTRAHLUNGSPLANUNG 


Unsere Strahlentherapeuten und Physiker legen die für Ihre Strahlentherapie im Strahlenzentrum Hamburg optimalen Bestrahlungsparameter fest. Dabei gilt der Grundsatz: größtmögliche Effizienz bei minimalem Risiko für Ihr gesundes Gewebe. Mithilfe bildgebender Verfahren wie der Computer-Tomographie (CT) oder der Magnetresonanz-Tomographie (MRT) ermitteln wir, wo genau das zu behandelnde Gewebe liegt. Dann legen wir das optimale Volumen und die Konfiguration für die zu bestrahlende Region fest und berechnen die für Sie beste Strahlendosis und -verteilung. 


Ein gleichbleibender Ablauf fordert bei jeder Behandlung Ihre exakt gleiche Position. Um das zu gewährleisten, fertigen wir individuelle Lagerungshilfen an.

Icon Strahlentherapie Akkordeon

Während Ihrer Behandlung wird Ihr Oberkörper nun mit einer reinen und absolut unschädlichen Lichtquelle quasi „abgetastet“ und überwacht, 20.000 feine Lichtpunkte analysieren die Körperoberfläche mit 3-D Kameras digital im submillimeter Bereich - vor und während der kompletten Bestrahlung. Während Ihrer Therapie liegen Sie ganz entspannt im Behandlungsraum. Über eine Sprech- sowie eine Videoanlage stehen Sie permanent mit unserem Team in Kontakt. Sollten Sie Probleme oder Unwohlsein verspüren, können wir die Bestrahlung bei Bedarf jederzeit unterbrechen. Je nach Konzept dauert jede Bestrahlung zwischen fünf und 15 Minuten.


Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur angepassten Haut- und Körperpflege, Ernährung und weiteren Verhaltensmaßnahmen!

Icon Nachsorge blau

Nach Ihrer letzten Anwendung folgt ein ausführliches Abschlussgespräch mit Ihrem Strahlentherapeuten. Wir möchten mit Ihnen medizinisch und menschlich in den Dialog treten. Im Gespräch klären wir unter anderem, ob Ihre möglichen akuten Reizerscheinungen zeitgerecht abgeklungen sind. Wir besprechen die Nachsorge-Optionen und Untersuchungen und vor allem möchten wir wissen, wie es Ihnen geht.


Ihre Gesundheit ist das höchste Gut und wir behandeln diese mit dem größtmöglichen Respekt und der höchsten Priorität.