SCHONENDE SCHMERZBEHANDLUNG DURCH DIE RÖNTGENREIZBESTRAHLUNG

Sie leiden an einer schmerzhaften Erkrankung? Sie haben starke Schmerzen und Bewegungseinschränkungen durch chronisch-entzündliche Gelenk-, Knochen-, Knorpel- oder Weichteilerkrankungen als Verschleißerscheinungen oder als Entzündung an Gelenk oder Sehne?


Die Röntgenreizbestrahlung kann in dieser Situation die richtige Lösung für Ihre Linderung sein.


Das Strahlenzentrum Hamburg ist Ihr Ansprechpartner für eine wirksame und effektive Schmerzbehandlung.

SZH_Schmerzbestrahlung_Icon_RRB_blue

Klinische Studien belegen die Wirksamkeit dieser Therapie, was die Hoffnung für Sie auf komplette oder nahezu vollständige Schmerzlinderung begründet.

Mit der schonenden Röntgenreizbestrahlung in unserem Strahlenzentrum kann eine wesentliche Verbesserung der Bewegungsmöglichkeiten erreicht werden. Zur Röntgenreizbestrahlung überweist Sie meistens der behandelnde Orthopäde, Chirurg oder Ihr Hausarzt.

Gut zu wissen: Die Leistung kann zu 100% als Kassenleistung abgerechnet werden.

Icon Haken Red
Röntgenreizbestrahlung im Strahlenzentrum Hamburg
Röntgenreizbestrahlung im Strahlenzentrum Hamburg

WAS IST EINE RÖNTGENREIZBESTRAHLUNG?


Die Röntgenreizbestrahlung wird auch als „Schmerzbestrahlung“, „Strahlentherapie gutartiger Erkrankungen“ oder „Arthrose-Bestrahlung“ bezeichnet. Die Bestrahlung erfolgt mit einem Linearbeschleuniger. Anders als bei bösartigen Erkrankungen ist die dabei eingesetzte Strahlendosis deutlich geringer. 

Die Röntgenreizbestrahlung im Strahlenzentrum Hamburg wird insbesondere bei der Behandlung entzündlicher Erkrankungen von Gelenken und dem Bewegungsapparat eingesetzt. Sie wirkt zudem auf übermäßiges Wachstum von z.B. Narbengewebe oder auch bei übermäßigem Knochenwachstum an Stellen, die dafür nicht vorgesehen sind. Bei Arthrose wirkt die Röntgenreizbestrahlung zum Beispiel entzündungshemmend und schmerzlindernd. Das Gewebe wird dabei geschont und der Knochen bleibt unverändert. 


Weitere Therapiefelder: Auch der Fersensporn spricht gut auf die Röntgenreizbestrahlung an. Andere Bindegewebserkrankungen an Fuß und Hand wie zum Beispiel Morbus Ledderhose oder Morbus Dupuytren können ebenfalls (und insbesondere in der Anfangsphase) hiermit sehr gut behandelt werden.

WIRKT DIE RÖNTGENREIZBESTRAHLUNG SOFORT?


In der Regel wird die Bestrahlung in 1–3 Zyklen durchgeführt. Ein Zyklus besteht aus 6 Bestrahlungen. Die einzelne Bestrahlung dauert oft nur wenige Sekunden und ist für Sie garantiert schmerzlos.  


Eine deutliche Schmerzlinderung erfolgt nicht sofort, meist aber spürbar nach wenigen Wochen. Sollten die Schmerzen nach einigen Monaten noch vorhanden und nicht deutlich reduziert wahrgenommen werden, kann die Röntgenreizbestrahlung im Strahlenzentrum Hamburg wiederholt werden.

Nachstehend finden Sie eine Auswahl verschiedener Erkrankungen, die mit der Röntgenreizbestrahlung in unserem Strahlenzentrum Hamburg behandelt werden. Sollte Ihre Erkrankung nicht dabei sein, sprechen Sie uns gerne an. Wir klären dann in einem persönlichen Gespräch, ob die Röntgenreizbestrahlung in Ihrem Fall zum Einsatz kommen kann.


Wir klären in einem persönlichen Gespräch, ob die Röntgenreizbestrahlung für Sie in Frage kommt.

MIT WELCHEN NEBENWIRKUNGEN MUSS MAN BEI EINER RÖNTGENREIZBESTRAHLUNG RECHNEN? 


Die Strahlenbelastung ist bei einer Röntgenreizbestrahlung sehr gering, daher können wir Ihnen versichern, dass die Behandlung für Sie nicht belastend und nebenwirkungsfrei ist.

Icon Erstgespräch Blau

DAS ERSTGESPRÄCH


Im Erstgespräch mit unseren Experten möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, sich gründlich über die Einzelheiten Ihrer bevorstehenden Strahlentherapie in Hamburg oder Ihrer radiochirurgischen Behandlung am Cyberknife zu informieren und alle Ihre Fragen und Sorgen zu äußern. Zugleich möchten wir uns ein möglichst genaues Bild von Ihnen und Ihrem bisherigen Erkrankungsverlauf, sowie bereits durchgeführten diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen machen. Ihr Strahlentherapeut erklärt Ihnen verständlich und detailliert den Ablauf und das Ziel der Behandlung sowie mögliche Nebenwirkungen. Wir sprechen auch über Alternativen zur Strahlenbehandlung, sofern diese medizinisch für Sie infrage kommen. 


Wir nehmen uns Zeit, um Sie in dieser neuen, ungewohnten Situation zu begleiten, damit Sie sich umfassend informiert entscheiden können. Wenn Sie möchten, machen Sie sich gern Notizen und bringen Sie Ihren Partner/Ihre Partnerin, ein Familienmitglied oder eine Person Ihres Vertrauens zum Gespräch mit. Am besten ist es, wenn wir Ihre Krankenunterlagen bereits einige Tage vor diesem Gespräch erhalten. Diese können Sie gerne unkompliziert HIER hochladen. Die Unterlagen und diagnostischen Bilder (CT, MRT oder PET) sind die Grundlage für unsere Ärzte und Experten, sich mit Ihrer Krankengeschichte vertraut zu machen und gegebenenfalls auch mit Ihren sonstigen behandelnden Ärzten oder Ihrem Operateur Rücksprache zu halten.



DIE BESTRAHLUNGSPLANUNG 


Unsere Strahlentherapeuten und Physiker legen die für Ihre Strahlentherapie in Hamburg optimalen Bestrahlungsparameter fest. Dabei gilt der Grundsatz: größtmögliche Effizienz bei minimalem Risiko für Ihr gesundes Gewebe. Mithilfe bildgebender Verfahren wie der Computer-Tomographie (CT) oder der Magnetresonanz-Tomographie (MRT) ermitteln wir, wo genau das zu behandelnde Gewebe liegt. Dann legen wir das optimale Volumen und die Konfiguration für die zu bestrahlende Region fest und berechnen die für Sie beste Strahlendosis und -verteilung. 


Ein gleichbleibender Ablauf fordert bei jeder Behandlung Ihre exakt gleiche Position. Um das zu gewährleisten, fertigen wir individuelle Lagerungshilfen an.

Icon Strahlentherapie Akkordeon

Mithilfe eines Laserstrahls richten wir das Bestrahlungsgerät auf die Einzeichnungen aus und prüfen die exakte Positionierung. Während der Bestrahlung liegen Sie ganz entspannt im Therapieraum. Über eine Sprech- sowie eine Videoanlage stehen Sie permanent mit unserem Team in Kontakt. Sollten Sie Probleme oder Unwohlsein verspüren, können wir die Bestrahlung bei Bedarf jederzeit unterbrechen. Die Röntgenreiztherapie dauert nur wenige Sekunden pro Sitzung!


Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur angepassten Haut- und Körperpflege, Ernährung und weiteren Verhaltensmaßnahmen!

Icon Nachsorge blau

Nach Ihrer letzten Anwendung folgt ein ausführliches Abschlussgespräch mit Ihrem Strahlentherapeuten. Wir möchten mit Ihnen medizinisch und menschlich in den Dialog treten. Im Gespräch klären wir unter anderem, ob Ihre möglichen akuten Reizerscheinungen zeitgerecht abgeklungen sind. Wir besprechen die Nachsorge-Optionen und Untersuchungen und vor allem möchten wir wissen, wie es Ihnen geht.


Ihre Gesundheit ist das höchste Gut und wir behandeln diese mit dem größtmöglichen Respekt und der höchsten Priorität.